GLAUKOM
Augenberatung und Augengesundheit Jutta Schütte

Was ist ein Glaukom?

Als Glaukom oder grünen Star bezeichnet man eine Druck-steigerung im Augeninnern, die verschiedene Ursachen, aber die gleiche Wirkung hat: sie zerstört das Sehvermögen. Diese Krankheit steht unter allen Erblindungsursachen in unserem Kulturkreis an erster Stelle, obwohl bei rechtzeitiger Behandlung das Augenlicht gerettet werden kann.

Im Inneren des Auges bildet sich dauernd eine farblose Flüssigkeit, die durch ein schwammähnliches Gewebe, das Trabekel-System, aus dem Auge in die Blutgefäße abgeleitet wird. Wenn dieser Abfluß verstopft ist, steigt der Augeninnendruck. (...)Durch den Druck auf die empfindlichen Fasern des Sehnervs stirbt er allmählich ab, was dem Kranken zunächst nicht bewußt wird.

Der Augenarzt erkennt diese gefährliche Krankheit frühzeitig u.a. durch die Messung Ihres Augeninnendrucks. Diese Untersuchung ist für Sie unkompliziert und absolut schmerzlos.

(zitiert nach www.med1.de)

 

Bei mir wurde vor einigen Jahren ein Glaukom (Grüner Star) festgestellt. Seither beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema und führe spezielle Glaukom-Beratungen durch.

Nach der Diagnose durch den Augenarzt ist oft wenig einschätzbar, wie sich das Glaukom weiterentwickeln wird. Da das Glaukom meistens nicht schmerzhaft ist und sich schleichend über Jahre entwickelt, unterschätzt der Patient oft den Handlungsbedarf. Andere wiederum verfallen in Panik. "Werde ich jetzt blind?"

Nach meiner Meinung ist es wichtig, selbst die Verantwortung für die Augen
zu übernehmen, statt alles dem behandelnden Augenarzt zu überlassen.

Nur dann ist es möglich, in Zusammenarbeit mit dem Augenarzt die richtigen Wege zubeschreiten.

Meiner Einschätzung nach gibt es für Patienten weitaus mehr Möglichkeiten
der Therapie, als nur die OP, bzw. die Tropfen.
Ärzte und Patienten können gemeinsam sehr viel erreichen, wenn sie gut zusammenarbeiten.

Buchempfehlung: Keine Angst vor grünem Star / Ilse Strempel

 

 

 

Glaukom-Beratung